Transport

Transport

Unsere Teppiche werden grundsätzlich gerollt transportiert. Teppichrollen und Teppiche mit über 3 m Länge auf der kürzeren Seite sind mit einem Zuschlag ab 6 % belegt. Teppiche mit über 3 m Länge kommen in der Regel gefaltet nach Wien. Welche Teppiche wir falten steht in unserem Ermessen. Gefaltete Teppiche werden in Wien in Rollen umgepackt und dann an die Lager unserer Kunden versendet. Im Normalfall liefern wir aus Indien innerhalb von 7 - 9 Werktagen bis in das Lager unserer Kunden.

Verpackung

Der Teppich wird extrem fest gegen den Strich gerollt. In manchen Fällen wird zusätzlich eine kräftige Papierrolle in den Teppich eingerollt. Diese kann brechen und lose Papierstücke hinterlassen, welche gesaugt werden können. Danach wird der Teppich in ein dünnes Plastik eingerollt. So wird die Rolle in einen 100-150 Mμ dicken Plastikschlauch geschoben, dieser wird beidseitig verschlossen. Als letztes kommt ein weißes Plastikgewebe zum Einsatz. Dies ist die letzte und äußerste Hülle.

Typische Transportschäden

Passieren meist während des Lufttransportes, wenn die Rollen mit Gabelstaplern herumgefahren werden und ein Ende dabei am Boden schleift. Solche Beschädigungen werden uns von unserer Spedition sofort gemeldet und noch in Wien wieder instandgesetzt. Sollten Sie einen Transportschaden entdecken, schicken Sie bitte gleich ein Foto der betroffenen Stelle an mail@livingcarpets.com.

Ein "dunkler Streifen" am Flor des Teppichs

Wenn die Teppiche gerollt werden, wird der Flor flachgepresst. Besonders bei stark glänzenden Teppichen ist dann ein dunkler Strich am inneren Ende des Teppichs zu sehen. Dieser Strich wird in manchen Fällen fälschlicherweise als Färbefehler interpretiert. In Wahrheit ist es die senkrecht stehende Wolle, die nicht niedergedrückt wurde. Die Wolle an dieser Stelle fängt das Licht statt es zu reflektieren. Dieser Unterschied legt sich nach dem ersten Saugen und verschwindet bei Verwendung gänzlich.